Wir informieren Sie über die Auswirkungen des Coronavirus auf den Blumen- und Planzenmarkt
Sie können diese E-Mail nicht richtig lesen? Schauen Sie sich die online version an.
Header RFH
Markt-Update Montag 30. März 2020

Sehr geehrter Herr/sehr geehrte Dame,

In diesem Markt-Update können Sie mehr über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den niederländischen und internationalen Blumen- und Pflanzenmarkt lesen. 

Diese Woche erhalten Sie am Montag, Mittwoch und Freitag einen Markt-Update. Wenn Sie in der Zwischenzeit Informationen suchen, finden Sie diese in der
Corona-Datei auf unserer Website.  

In diesem Markt-Update

 

Neue Anlieferungsregelung 

Die Anliefrungsregulierung von Royal FloraHolland ist eine vorübergehende Notmaßnahme, um den Prozentsatz unverkaufte Blumen und Pflanzen so gering wie möglich zu halten und die Preisbildung wiederherzustellen.  

Anlieferungsprozente erhöht 
Da wir davon ausgehen, dass sich der Handel in den kommenden Monaten nicht auf ein normales Niveau erholen wird, wurde eine Anlieferungsregulierung erarbeitet, die sich entsprechend der Entwicklung der Nachfrage pro Produktgruppe entwickeln kann. Wir überwachen täglich, welche und wie viele Blumen und Pflanzen auf der Grundlage des Durchschnittspreises, des Prozentsatzes unverkaufter Ware und der Marktsituation geliefert werden können. Als Folge der gestiegenen Preise und der Verringerung unverkaufter Ware sind die Lieferanteile pro Produkt wo möglich heute wieder erhöht worden. 

Webinar  
Heute fand das erste Webinar statt, bei dem Gärtner die Möglichkeit hatten, Fragen zur Anlieferungsregulierung zu stellen. Frans Paas (Leiter Qualität) und Léon Haasbroek (Leiter Operations Dealmaking) erläuterten die Berechnungsregeln und beantworteten die gestellten Fragen. Die Gärtner gaben das nachdrückliche Signal, die Versteigerungsmeistern weiterhin in den Entscheidungen einzubeziehen, weil sie diejenigen sind, die den Markt und die damit verbundenen Umstände kennen. Natürlich sind die Versteigerungsmeister bereits stark in der Anlieferungsregulierung eingebunden; sie passen auch die Produktprozentsätze täglich an, falls erforderlich.  

Erläuterung der Berechnungsregeln 
Die folgende Tabelle und die Definitionen erklären die Berechnungsregeln, die für die maximalen Anliefermengen verwendet werden. Diese Maximalmenge ist im Floriday-Dashboard zu finden. 

1. Maximale Stückzahlen von Mitglieder: Stückzahl/Handelstage = berechnete Basis 
2. Maximale Stückzahlen von Anlieferer: Berechnete Basis x 50% 
3. Maximales Angebot pro Produktgruppe: Berechnete Basis x Produktanteil 

Definitionen: 

  • Stückzahlen 2019: Uhr 2019 + (30 %) direkter Handel einschließlich Verkauf über KKR (Gärtner-Gärtner-Regelung)
  • Handelstage: Die Wochen, in denen ein Gärtner gehandelt hat (Uhr und/oder direkt) x 5 Versteigerungstage 
  • An- und Auslaufwoche: Es wird eine An- und Auslaufwoche eines saisonalen Produkts berücksichtigt. 
  • Produktprozentsatz: Ein Versteigerungsmeister passt den Produktprozentsatz bei Bedarf täglich an. Er/sie tut dies auf der Grundlage der realisierten Preisbildung, des Prozentsatzes unverkaufter Ware und der verschiedenen Wochentage. Dies wird auch auf der Grundlage von Geräuschen aus dem Markt geschätzt. All dies in Abstimmung mit dem FPC. Spezifische Entwicklungen können hier diskutiert werden. 
  • Qualität: Lieferanten und Mitgliedslieferanten können A1 qualität nach den neuen Regeln liefern. Alle nicht selbst produzierenden Anlieferer, die für die Uhr handeln, die nicht von einem Mitglied von Royal FloraHolland stammt, werden bis auf weiteres verboten. Sowie A2 und B qualität
  • Standorte: Bei der Berechnung werden die Stückzahl für 2019 in Aalsmeer, Rijnsburg und Naaldwijk berücksichtigt. Die Stückzahl von Standorte Eelde und Veiling Rhein-Maas sind hier nicht enthalten. 
  • BVO: Die Berechnung berücksichtigt ebenfalls nicht die außerhalb der Versteigerung im Jahr 2019 abgewickelten Zahlen.


Floriday-Dashboard 
In der vergangenen Woche haben viele Gärtner ein Floriday-Konto erstellt. Die Gärtner können ihre täglichen Anliefermengen auf dem Floriday-Dashboard einsehen. In dieser Woche werden wir dafür sorgen, dass die Mitteilung(en) für die Anlieferungsregelung über Floriday an den Gärtnern geschickt werden können. Es handelt sich dabei um Meldungen wenn zu viel angeliefert wird und die tägliche Meldung, in der die maximalen Lieferprozentsätze pro Produktgruppe genannt werden.  
 
Noch Fragen? 
An das Floriday-Supportteam werden viele Fragen gestellt, die eigentlich zur inhaltlichen Expertise des Versteigerungsmeisters gehören. Haben Sie Fragen zur Funktionsweise des Floriday? Bitte kontaktieren Sie das Floriday-Supportteam über
support@floriday.io oder über +31-174- 352070. Haben Sie Fragen zur Realisierung Ihrer Maximalanlieferung? Bitte kontaktieren Sie den Versteigerungsmeister. 

Erfahren Sie hier mehr über die neue Anlieferungsregelung + lesen Sie die häufig gestellten Fragen »

 

Update Mindestpreise

Aufgrund der aktuellen Marktbedingungen wurden die Mindestpreise für eine Reihe von Produktgruppen jetzt angepasst: Lisianthus, Schnitt-Hyacinth, Gerbera, Freesien, Schnitt Cymbidien, Strelitzia und Topf-Phaleanopsis. Diese Änderungen wurden am vergangenen Freitag (27. März 2020) und heute (30. März 2020) erfolgreich umgesetzt. Darüber hinaus gibt es einige wenige Anwendungen in der Behandlung/Forschung. 

Wir halten uns so weit wie möglich an die bestehenden Vorschriften und berücksichtigen so weit wie möglich die Ratschläge unserer Versteigerungsmeister und die der FPCs. Die Erhöhungen sind vorübergehender Natur und stehen im Zusammenhang mit den Folgen der Corona-Krise. Die Versteigerungsmeister stehen mit den zuständigen FPCs über die Auswirkungen der Erhöhungen in Kontakt. Sollten weitere Anpassungen der Mindestpreise und Lieferanteile notwendig sein, werden wir dies zunächst mit den Vorsitzenden des FPC koordinieren.

 
 

Marktentwicklungen 30. März 2020

Der heutige Gesamtumsatz (Uhr und direkt) beträgt 8,47 Millionen Euro. Ein Rückgang von 60,6% im Vergleich zum Vorjahr (im Vergleich zu Montag, dem 1. April 2019). Der Gesamtumsatz ist auf dem höchsten Stand seit Dienstag, dem 18. März 2020.
Der Umsatz der Uhr betrug heute 3,15 Millionen. Insgesamt wurden mehr als 13,7 Millionen Einheiten für die Uhr geliefert. Vom heutigen Angebot sind 0,9% leider nicht verkauft worden (0,9% für Schnittblumen, 2,8% für Zimmerpflanzen und 0,1% für Gartenpflanzen). Diesen Prozentsatz befindet sich somit auf dem niedrigsten Stand seit Ausbruch der Corona-Krise.

 

 

Update Lobby - Deutschland  

Im Interesse unseren Deutschen Mitgliedern und Anlieferern hält die Royal FloraHolland intensiv Kontakt mit verschiedenen Deutschen Organisationen. Am Freitag den 27. März hat die Landesregierung von NordRhein-Westfalen (NRW) bekannt gegeben dass am sofort auch für Gartenbaubetriebe finanzielle Nothilfe verfügbar ist. Abhängig von der Anzahl der Mitarbeiter in seinem Betrieb kann ein Unternehmer einen finanziellen Beitrag zur Unterstützung seiner Liquidität beantragen.

Finden Sie hier weitere Information »

 

Angepasste Öffnungszeiten unseren Verpackungslagern und CC-Depots 

Die Corona-Krise erfordert eine Reihe von (vorübergehenden) Anpassungen innerhalb unserer Logistikdienste. Beispielsweise werden die vier geplanten frühen Versteigerungsstagen gestrichen, werden wir unterschiedliche Lieferzeiten verwenden und werden wir auch die Öffnungszeiten einer Reihe von Verpackungs- und CC-Depots anpassen. Auch eine Reihe anderer logistischer Prozesse verändert sich.  Wir haben die Änderungen pro Standort für Sie aufgelistet. 

Lesen Sie mehr über Logistikdienstleistungen »   

 

Select Lieferung: kaufen Sie ohne Lagerrisiko und schnell geliefert 

Möchten Sie als Käufer sehr schnell Blumen kaufen, ohne ein Lagerrisiko einzugehen? Dies ist möglich mit Select Lieferung! Produkte, die über den Lager- und Kommissionierdienst von der Abteilung Fulfillment geliefert werden, sind als Select Lieferung gekennzeichnet. Mit Select haben Sie garantiert innerhalb von 90 Minuten die benötigten Blumen. Auf FloraMondo können Sie Select-Produkte leicht am Select-Symbol erkennen. 

Lesen Sie mehr in dieser Nachricht »

 

Fordern Sie einen unabhängigen Schadensbericht für Coronakrisenschäden an 

Um die durch die Koronakrise entstandenen Schäden richtig wiedergeben zu können, ist es notwendig, diese in Wort und Bild richtig zu erfassen. Royal FloraHolland kann Sie mit einem unabhängigen Schadensbericht unterstützen. 

Was können wir anbieten?

  • Sie erhalten einen unabhängigen Schadensbericht in Wort und Bild über die Anzahl, die Produkte und deren Qualität (pro Abteilung/Satz usw.).
  • Die Auftragskontrolleure von Royal FloraHolland stellen diese Berichte anhand von Fotomaterial zusammen. Wir tun dies in enger Absprache mit dem Risiko-Ordermanagement-der Royal FloraHolland.
  • Die Standardgebühr pro Kultur und Standort beträgt € 185,00. 


Sind Sie an einem unabhängigen Schadensbericht inklusive Fotomaterial zur Erfassung Ihrer Schäden interessiert? Bitte kontaktieren Sie fritsjonk@royalfloraholland.com.

 

Niederländische Königin Máxima besucht betroffene Blumengärtner

Königin Máxima hat am Freitagnachmittag 27. März 2020 die Topfpflanzengärtnerei Zuidbaak in Honselersdijk besucht. Sie wurde ausführlich informiert über die Folgen der Coronakrise für den Blumen- und Pflanzensektor. Gärtner Walter Zuijderwijk hat die Königin während den Betriebsbesuch begleitet.  

Über diesen Link erfahren Sie mehr über den Besuch der Königin »

 

Marktberichterstattung international

Die wichtigsten Länder-Updates von heute (Quelle: Ministerium für Landwirtschaft und Königliche FloraHolland):

Deutschland
Aufgrund der Unsicherheit beim Grenzübergang zwischen Deutschland und Polen bietet das Brandenburgische Grenzgebiet polnischen Grenzarbeitern nun 65 Euro pro Tag (+20 Euro pro Tag und Familienmitglied) für den Aufenthalt im Land an und garantiert damit Personal in den Bereichen Landwirtschaft, Pflege und Logistik. Das deutsche Landwirtschaftsministerium (BMEL) hat eine Hotline eingerichtet, die 7 Tage in der Woche sowohl für Verbraucher als auch für die Land- und Ernährungswirtschaft bei Fragen zur Corona-Krise zur Verfügung steht. 

Frankreich
Auf der Ministerratssitzung vom 25. März hat das französische Kabinett im Zusammenhang mit der Corona-Krise eine Rekordzahl von 25 Verordnungen verabschiedet. Diese beziehen sich auf die Beschäftigung - einschließlich einer vorübergehenden Lockerung der Arbeitsgesetzgebung und der Möglichkeit, während der Sperrung bezahlten Urlaub zu verlangen.
Auch der Mangel an Arbeitskräften ist hoch. Viele ausländische Arbeitnehmer sind in ihre Heimatländer zurückgekehrt. Die französischen Arbeiter hatten Angst, krank zu werden, und blieben zu Hause. Auf Initiative des Landwirtschaftsministeriums und des Arbeitsministeriums wurde diese Woche in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt (Pôle emploi) eine Kampagne zur Anwerbung von Arbeitskräften gestartet. Zu diesem Zweck wurde eine digitale Plattform entwickelt, zu der sowohl Bewerber als auch Unternehmen leichten Zugang haben und auf der die verfügbaren Stellenangebote in Echtzeit in ganz Frankreich sichtbar sind. 
 
Vereinigtes Königreich
Jetzt, wo die Regale in den Supermärkten wieder voll werden, ist das Problem bei der Lebensmittelversorgung die überwältigende Nachfrage nach der Lieferung von Lebensmitteln nach Hause. Die Regierung wird den Supermärkten die Daten von etwa 400.000 schutzbedürftigen Menschen zur Verfügung stellen, die keine Familie oder Freunde haben, die für sie einkaufen gehen könnten. Diese Daten werden es den Supermärkten ermöglichen, ihrer Verpflichtung, ältere und gefährdete Menschen vorrangig zu beliefern, besser nachzukommen. 
 
Italien
Die Situation für den Blumen- und Pflanzensektor ist derzeit unklar. Am Donnerstag, den 26. März wurde bekannt gegeben, dass der Verkauf von Ziergartenbauprodukten, die zur Kategorie der landwirtschaftlichen Produkte gehören, erlaubt ist. Saatgut, Pflanzen, Schnittblumen, Topfpflanzen, Düngemittel und Produkte für den Gartenbau dürfen verkauft, transportiert und gehandelt werden. Nicht nur in Supermärkten, die zur Deckung des Grundbedarfs geöffnet sind, sondern auch in Blumenläden und anderen Verkaufsstellen, die für den Verkauf von Zierpflanzenprodukten bestimmt sind. Gleichzeitig ist es der Bevölkerung erlaubt, diese Produkte zu kaufen. Auf diese Weise reagiert die Regierung auf den Hilferuf des Sektors. Nach diesen positiven Berichten sind jedoch im Sektor viele Fragen zum Verkauf im Einzelhandel, insbesondere in Blumenläden, aufgetaucht. Der Artikel, auf den sich der entsprechende Regierungserlass bezieht, bezieht sich auf "Produktion, Transport und Handel mit landwirtschaftlichen Produkten", aber in den Anhängen des Erlasses sind die Kategorien "Großhandel mit Blumen und Pflanzen" und "Einzelhandel mit Blumen und Pflanzen" nicht enthalten. Es ist möglich, dass diese Ergänzungen noch umgesetzt werden. Es ist auch die Frage aufgeworfen worden, ob der Kauf von Blumen oder Pflanzen ein gültiger Grund ist, das Haus zu verlassen und die Straße zu betreten, da keiner der auf dem "Eigene Erkläring" (Autodichiarazione) angegebenen Gründe zu gelten scheint. Dies könnte zu Problemen bei der Durchsetzung von Kontrollen durch die lokalen Behörden führen.


Für aktuelle Nachrichten für die anderen Länder (Quelle: Ministerium für Landwirtschaft und RFH) »

 

Mehr Informationen

Behalten Sie die Website royalfloraholland.com/corona-de, um aktuelle Informationen über das Coronavirus und Royal FloraHolland zu erhalten. 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer oder den Kundendienst unter +31 (0)88 - 789 89 89. Der Kundenservice ist auch über WhatsApp (+31 (0)88-789 89 89) und E-Mail kundendienst@royalfloraholland.com erreichbar.

Image more news
Curious about our latest auction schedule?
Folgen sie uns
Footer RFH

Royal FloraHolland hat die Informationen in dieser Mitteilung mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengestellt. Aus den bereitgestellten Informationen können daher keine Rechte abgeleitet werden. Royal FloraHolland behält sich das Recht vor, die bereitgestellten Informationen ohne weitere Ankündigung zu ändern oder zurückzuziehen. Royal FloraHolland übernimmt keinerlei Haftung für den Inhalt dieser Informationen oder für Schäden, die sich aus der Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben. Kein Teil dieser Informationen oder Darstellungen darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Royal FloraHolland vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Wollen Sie diese Nachricht nicht mehr erhalten? Klicken Sie hier, um den Newsletter abzubestellen.