Wir informieren Sie über die Auswirkungen des Coronavirus auf den Blumen- und Pflanzenmarkt
Sie können diese E-Mail nicht richtig lesen? Schauen Sie sich die online version an.
Header RFH
Markt-Update
Mittwoch 1. April 2020

In diesem Markt-Update können Sie mehr über die Auswirkungen der Corona-Krise auf den niederländischen und internationalen Blumen- und Pflanzenmarkt lesen.

Diese Woche erscheint das Marktupdate am Montag, Mittwoch und Freitag. Wenn Sie in der Zwischenzeit Informationen suchen, finden Sie diese in der Corona-Datei auf unserer Website

In diesem Markt-Update:

 
 

Marktentwicklungen Mittwoch 1. April 2020

Der heutige Gesamtumsatz (Uhr und direkt) beträgt 8,26 Millionen Euro. Ein Rückgang von 57,3% im Vergleich zum Vorjahr (im Vergleich zu Mittwoch, 3. April 2019).

Der heutige Uhrenumsatz betrug 2,72 Millionen. Die Preise für die Uhr sind vergleichbar mit der gestrigen Versteigerung und 24,6% niedriger als im vergangenen Jahr. Der Unterschied ist bei Zimmer- und Gartenpflanzen größer als bei Schnittblumen.

Insgesamt wurden über 12,8 Millionen Stück für die Uhr geliefert. Von den heutigen Lieferungen wurden 1,9% nicht verkauft (1,7% für Schnittblumen, 8,6% für Zimmerpflanzen und 0,6% für Gartenpflanzen). Eine Verbesserung im Vergleich zu der gestrigen Versteigerung als noch 3,3 % nicht verkauft wurde. 
   

Umsatz

Gelieferte Stücke

Verkaufte Stücke

Durchschnittspreis im Vergleich zum letzten Jahr

Umsatz im Vergleich zum Vorjahr

Schnittblumen

2.083.916

13.275.280

13.275.280

-15,2%

-39,4%

Zimmerpflanzen

2.215.105

1.547.056

1.547.056

-22,1%

-61,9%

Gartenpflanzen

1.247.419

879.665

879.665

-2,7%

-56,1%

Unmittelbar

5.546.440

15.702.001

15.702.001

-30,8%

-54,2%

Schnittblumen

1.983.462

11.759.495

11.563.961

-17,2%

-58,7%

Zimmerpflanzen

348.504

490.398

447.995

-38,8%

-77,4%

Gartenpflanzen

386.648

592.561

588.819

-33,1%

-57,0%

Uhr

2.718.614

12.842.454

12.600.775

-24,6%

-62,5%

Total

8.265.054

28.544.455

28.302.776

-26,0%

-57,3%

Gelieferte Stücke

Stück für Stück

% Prägung

Schnittblumen

6.372.100

93.690

1,5%

Zimmerpflanzen

264.303

18.971

7,2%

Gartenpflanzen

341.453

1.802

0,5%

Aalsmeer

6.977.856

114.463

1,6%

Schnittblumen

2.647.857

83.864

3,2%

Zimmerpflanzen

196.125

22.666

11,6%

Gartenpflanzen

222.829

1.796

0,8%

Naaldwijk

3.066.811

108.326

3,5%

Schnittblumen

2.739.538

17.980

0,7%

Zimmerpflanzen

29.970

766

2,6%

Gartenpflanzen

28.279

144

0,5%

Rijnsburg

2.797.787

18.890

0,7%

Schnittblumen

11.759.495

195.534

1,7%

Zimmerpflanzen

490.398

42.403

8,6%

Gartenpflanzen

592.561

3.742

0,6%

Königliche FloraHolland

12.842.454

241.679

1,9%

 

Deutliche Erhöhung der Fernkauf (KOA)-Anschlüss
Royal FloraHolland erhält regelmäßig Fragen zu den Möglichkeiten des Fernkaufs (KOA), zum Teil als Reaktion auf die Entwicklungen mit dem Coronavirus bzw. die Möglichkeit des Einkaufs am eigenen Standort.

In den letzten Wochen konnte der KOA Service Desk nicht weniger als 198 zusätzliche KOA-Verbindungen realisieren. Darüber hinaus werden verschiedene Demos angeboten, um Kunden den Einstieg zu erleichtern. Infolgedessen ist ein Rückgang der Anzahl der Kunden physisch in den Versteigerungssaalen zu beobachten. Viele Kunden sind noch immer regelmäßig physisch präsent in die Versteigerungssaalen von Rijnsburg und Eelde. Die Notwendigkeit, zu KOA zu wechseln, hat unsere Aufmerksamkeit an diesen Standorten. 


Lesen Sie hier, wie Sie über Fernkauf kaufen können »

 

Änderung des Versteigerungsplans für Pflanzen am Standort Naaldwijk

Angesichts der Zunahme der Zahl der Stapelwagen bei Pflanzen am Standort Naaldwijk und der für die kommenden Wochen erwarteten Beet- und Balkonpflanzen wird ab Montag, dem 6. April 2020, am Standort Naaldwijk wieder über 3 Uhren (11, 12 und 13) versteigert.

Sehen Sie sich den Versteigerungsplan hier an »

 

Online-Sitzung FPC-Vorsitzende 30. März d.J.

Am Montag hat die Europäische Kommission neue Richtlinien herausgegeben, um einen reibungslosen Fluss von LKW‘s an den Grenzübergängen zu gewährleisten. Es ist nun bekannt, dass auch landwirtschaftliche und frische Produkte unter die grüne Spur der EU fallen werden. Im Falle einer Sperrung dürfen die LKW‘s weiterhin mit landwirtschaftlichen und frischen Produkten fahren, aber Zierpflanzenbauprodukte sind nicht ausdrücklich ausgeschlossen. 

 

Online-Sitzung mit dem Mitgliederrat für deutsche Mitglieder und Anlieferer

Die Corona-Krise trifft uns alle. Wollen Sie darüber sprechen? Die deutschen Mitglieder des Mitgliederrats Marco Keysers und Gerrit Jan Vermöhlen hören Ihnen gerne zu. Denn gerade in Krisenzeiten ist es besonders wichtig, dass wir miteinander reden und uns weiterhin gegenseitig helfen. Was spielt auf Ihrer Gärtnerei? Wie gehen Sie damit um? Was brauchen Sie jetzt? Was haben Sie gelernt und möchten Sie mit anderen Gärtnern teilen?

Nehmen Sie an der Sitzung teil und besprechen Sie Ihre Sorgen, Fragen und Erfahrungen mit uns und Ihren Kollegen. Marco und Gerrit Jan werden Ihre Fragen und Signale an den Mitgliederrat weiter leiten. Der Mitgliederrat steht in enger Kontakt zum Krisen Management Team der Royal FloraHolland. 

Möchten Sie sich online für dieses Treffen anmelden?

  • Senden Sie eine E-Mail an Ledenraad@royalfloraholland.com.
  • Sie erhalten dann eine Einladung für Montag dem 6 April 2020 um 14.30 Uhr.
  • Die Sitzung dauert eine Stunde und hat maximal 25 Teilnehmer.
  • Über Computer, Laptop, Telefon oder Tablet mit dem Programm ZOOM (weitere Informationen finden Sie in der Einladungs-E-Mail).


Sowohl Mitglieder als Anlieferer sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

 

Veiling Rhein-Maas versteigert am Freitag, 3. April 2020 

Die Veiling Rhein-Maas versteigert, im Gegensatz zu früheren Berichten, am Freitag, den 3. April 2020. Die wichtigsten Punkte zur Versteigerung finden Sie unten: 

  • Die ab Montag, dem 6. April 2020, geplante "Früh-Versteigerung" wird auf der Grundlage des aktuellen Angebots nicht starten. Nächste Woche wird eine Entscheidung über die Früh-+ Versteigerung ab Woche 16 getroffen werden.
  • Wegen Ostern findet in KW 15 (6.-10. April 2020) am Dienstag, 7. April, bei der Veiling Rhein-Maas eine Versteigerung statt. Die Entscheidung über die Versteigerung am Karfreitag, dem 10. April 2020, wird später getroffen.
  • Die Wochenanliefermeldung der Pflanzenlieferanten für KW 15 wird sich vorerst nur auf Montag bis Donnerstag beziehen. Die Sortimentsmanager der Veiling Rhein-Maas überwachen die wöchentlichen Meldungen und die Anlieferung genau und werden nach Bedarf eingreifen.
  • Die Kaufertribune der Veiling Rhein-Maas wird diese Woche mit Plexiglasschirmen ausgestattet, um den vorgeschriebenen Abstand bzw. die Abschirmung zwischen den einzelnen Käufern zu gewährleisten.
 

Fragen zu direkten Transaktionen? Fragen Sie unsere Auftragsrisikoberater  

Wollen Sie einen Einblick in die Risiken Ihrer direkten Geschäfte erhalten und diese so weit wie möglich begrenzen? Mit unserer Auftragsrisikoberatung helfen Ihnen unsere Berater bei der Erstellung und Analyse von Verträgen und Bedingungen oder bei der Beilegung von Streitigkeiten oder Forderungen. Auf diese Weise können Sie Ihre finanziellen Risiken begrenzen und gute Handelsbeziehungen unterhalten, weil Ihre Beschwerden und Ansprüche professionell und effizient bearbeitet werden.

Haben Sie auch eine Frage zu einer direkten Transaktion? Dann kontaktieren Sie uns bitte. 


Für Gärtner »
Für Käufer »

 

Fordern Sie einen unabhängigen Schadensbericht an 

Um die durch die Coronakrise entstandenen Schäden richtig wiedergeben zu können, ist es notwendig, diese in Wort und Bild richtig zu erfassen. Royal FloraHolland kann Sie mit einem unabhängigen Schadensbericht unterstützen. 

Was können wir anbieten?

  • Sie erhalten einen unabhängigen Schadensbericht in Wort und Bild über die Anzahl, die Produkte und deren Qualität (pro Abteilung/Satz usw.).
  • Die Auftragskontrolleure von Royal FloraHolland werden für die Zusammenstellung dieser Berichte Fotomaterial verwenden. Wir tun dies in enger Abstimmung mit dem Auftragsrisiko- Management von Royal FloraHolland.
  • Der Standardsatz pro Kultur und Standort beträgt € 185,00. 
  • Sind Sie an einem unabhängigen Schadensbericht mit Fotomaterial zur Erfassung Ihrer Schäden interessiert? Bitte kontaktieren Sie fritsjonk@royalfloraholland.com 
 
 

Marktberichterstattung international

Die wichtigsten Länder-Updates von heute:

Deutschland
Landwirtschaftsministerin Klöckner sagte am Mittwochvormittag in einem ARD-Interview, es sei dringend notwendig, eine Lösung für die Verfügbarkeit von mehr ausländischen Saisonarbeitern zu finden. Sie spricht darüber mit Bundesinnenminister Seehöfer. Gemeinsam versuchen sie zu klären, unter welchen hygienischen Bedingungen möglichst mehr Saisonarbeiter nach Deutschland kommen können. Ministerin Klöckner hat eingeräumt, dass der Einsatz von Zeitarbeitskräften aus Deutschland selbst nicht ausreicht. Sie gibt den Landwirten zu wenig Planungssicherheit, weil einige nur wenige Tage und andere nur wenige Stunden arbeiten können. Auch der Einsatz von Asylsuchenden verursacht Probleme. Diejenigen, die kein Aufenthalts- und damit auch kein Arbeitsrecht haben, betrifft eine kleine Gruppe: 6000 Personen. Diejenigen, denen es erlaubt ist zu arbeiten, würden durch ihren Einsatz in ihrer staatlichen Unterstützung eingeschränkt werden, und sind damit nicht motiviert zu arbeiten. Dafür gibt es noch keine Lösung. Saisonarbeit aus dem Ausland ist die einzige Gruppe, die zur Verfügung steht und den Beruf auch beherrscht.
(Quelle: Landwirtschaftsattaché-Netzwerk Landwirtschaftsministerium LNV 01-04-2020)


Frankreich
Der französische Zierpflanzensektor wird sich nur schwer von der Corona-Krise erholen können. Alle Verkaufsstellen wurden gleichzeitig geschlossen, genau zu einem Zeitpunkt, an dem der Sektor drei Viertel seines Umsatzes erzielen sollte. Wirtschaftsminister Bruno Le Maire wird um staatliche Beihilfen gebeten, unter anderem um die Retailer zu ermutigen, ihren Verpflichtungen nachzukommen. Bislang stornieren die Hauptakteure (mit Ausnahme von ‚Systeme U‘) ihre Aufträge.
(Quelle: Jaf-info 31-03-2020) 

Viele Franzosen stellen der kontinuierlicher Hausarrest im Zusammenhang mit dem Kauf von Sommerkulturen für ihren Gemüsegarten in Frage. Obwohl nach dem Erlass vom 24. März Zierpflanzengärtner und Baumschulen nicht zu den wesentlichen Unternehmen gehören, die ihre Verkaufstätigkeiten an die Öffentlichkeit fortsetzen können, sind bestimmte Gartenzentren weiterhin geöffnet. Dies ist erlaubt, weil sie auch Haustierfutter verkaufen. Am vergangenen Wochenende waren jedoch einige Gartenzentren in der Dordogne unerwartet gut besucht. Viele Verbraucher gingen hinaus und kauften Zierpflanzenprodukte für drinnen und draußen. Die Regierung betonte noch einmal, dass in den Gartenzentren nur der Verkauf von Pflanzen für den Gemüsegarten erlaubt ist.
(Quelle: Jaf-info 31-03-2020) 

Italien
Die niederländische Stellungnahme im Europäischen Rat zur Freigabe der finanziellen Nothilfe der EU für die von der Corona-Krise schwer betroffenen Länder hat in Italien viele heftige Reaktionen hervorgerufen und führt zweifellos zu einem Reputationsschaden. Bei mehreren Gelegenheiten wurden die Niederlande in der Presse und über andere Kanäle mit dem Strom der Exporte von Zierpflanzenprodukten (symbolisch durch die Tulpe dargestellt) nach Italien und möglichen negativen Folgen für diesen Markt in Verbindung gebracht. Einige dieser Aussagen klingen wie Boykotte, andere wie eine Warnung: "Die Finanzkrise auf einem Absatzmarkt hat zweifellos auch Konsequenzen für den Anbieter auf diesem Absatzmarkt".
(Quelle: Netzwerk der Landwirtschaftsattachés Landwirtschaftsministerium 31-03-2020)

Österreich
Im Namen des Gartenhandels wurde die Bundesregierung aufgefordert, der schwierigen Situation von Gartenzentren und Gartenhandelsbetrieben Aufmerksamkeit zu schenken. Während Supermärkte in großem Umfang verkaufen können, ist dies dem Fachhandel nicht erlaubt. Der heimische Fachhandel fordert die Solidarität des Retails, um nicht in großem Umfang Geschäfte mit Pflanzen und Gartenzubehör auf Kosten der Fachfirmen zu machen. Sie fordern die Verbraucher auch auf, die Online-Shopping-Möglichkeiten der Fachbetriebe (z.B. Gartencenter) zu nutzen und dort direkt zu bestellen, damit diese Unternehmen auch nach der Krise weiter bestehen können.
(Quelle: vienna.at 29-03-2020)

Polen
Zusätzliche Maßnahmen treten am Mittwoch, den 1. April, für zunächst 2 Wochen in Kraft. Zwischen 10 und 12 Uhr sind die Geschäfte nur für Personen ab 65 Jahre geöffnet, das Tragen von Handschuhen in den Geschäften und der Zugang für maximal 3 Personen pro geöffneter Kasse ist verpflichtet. Darüber hinaus wird das öffentliche Leben weiter eingeschränkt, beispielsweise durch die Schließung von Parks, Boulevards und Fahrradverleihen. Polen hält die verpflichtete 14-tägige Quarantänezeit für diejenigen aufrecht, die nach Polen zurückkehren, auch wenn sie in Regionen nah an der Grenze arbeiten und daher regelmäßig die Grenze überschreiten.
(Quelle: Netzwerk der Landwirtschaftsattachés Landwirtschaftsministerium 31-03-2020)

GROßBRITANNIEN
Der Verband des Gartenbauhandwerks intensiviert seine Kampagne für ein Rettungspaket für den Blumensektor. Sie befürchtet, dass ein Drittel der etwa 650 Erzeuger (1,4 Milliarden Pfund und 15.000 direkte und 30.000 indirekte Arbeitsplätze) wegfällt, wenn die Regierung nicht handelt. Saisonale Pflanzen im Wert von 200 Millionen Pfund sind in der Hochsaison (März-Mai) in unmittelbarer Gefahr, vernichtet zu werden.
(Quelle: Landwirtschaftsattaché-Netzwerk Landwirtschaftsministerium LNV 01-04-2020)



Finden Sie die LNV-Aktualisierung pro Land in dieser Nachricht »

 

Mehr Informationen

Behalten Sie die Website royalfloraholland.com/corona-de, um aktuelle Informationen über das Coronavirus und Royal FloraHolland zu erhalten. 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer oder den Kundendienst unter +31 (0)88 - 789 89 89. Der Kundenservice ist auch über WhatsApp (+31 (0)88-789 89 89) und E-Mail kundendienst@royalfloraholland.com erreichbar.

Image more news
Curious about our latest auction schedule?
Folgen sie uns
Footer RFH

Royal FloraHolland hat die Informationen in dieser Mitteilung mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengestellt. Aus den bereitgestellten Informationen können daher keine Rechte abgeleitet werden. Royal FloraHolland behält sich das Recht vor, die bereitgestellten Informationen ohne weitere Ankündigung zu ändern oder zurückzuziehen. Royal FloraHolland übernimmt keinerlei Haftung für den Inhalt dieser Informationen oder für Schäden, die sich aus der Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben. Kein Teil dieser Informationen oder Darstellungen darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Royal FloraHolland vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Wollen Sie diese Nachricht nicht mehr erhalten? Klicken Sie hier, um den Newsletter abzubestellen.