Wir informieren Sie über die Auswirkungen des Coronavirus auf den Blumen- und Pflanzenmarkt
Sie können diese E-Mail nicht richtig lesen? Schauen Sie sich die online version an.
Header RFH
Markt-Update Freitag 29. Mai 2020

In diesem Markt-Update können Sie mehr über die Entwicklungen auf dem niederländischen und internationalen Blumenzuchtmarkt lesen.

Seit dieser Woche erscheint das Marktupdate nur noch freitags. Wenn Sie in der Zwischenzeit nach Informationen suchen, finden Sie diese in der
Corona-Datei auf unserer Website. 

In diesem Markt-Update:

 

Marktentwicklungen Woche 22 2020 

Der Gesamtumsatz (Uhr und direkt) dieser Woche beläuft sich auf 116,41 Millionen Euro. Das sind 41,4% mehr als in der gleichen Woche des vergangenen Jahres (KW 22 2019). Dies ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass es diese Woche einen Auktionstag mehr gab als im vergangenen Jahr. Im Jahr 2019 fiel der Himmelfahrtstag in KW 22, dieses Jahr in KW 21. Auch der Markt belebt sich wieder. In der vergangenen Woche belief sich der Gesamtumsatz auf 101,38 Millionen.

Der Uhrenumsatz dieser Woche beträgt 41,49 Millionen. Das sind 12,2% mehr als in der gleichen Woche des Vorjahres. Insgesamt wurden mehr als 116,2 Millionen Einheiten für die Uhr geliefert. Von der Lieferung dieser Woche wurden 2,4% nicht verkauft (2,5% Schnittblumen, 0,2% Zimmerpflanzen und 0,7% Gartenpflanzen). Das bedeutet, dass die Prozentsätze fast die gleichen sind wie in der vergangenen Woche.

Wünschen Sie weitere Informationen über Preis- und Marktentwicklungen? Sehen Sie sich das in Insights (App in Floriday) an. Lernen Sie Insights im ersten Monat kostenlos kennen und sehen Sie Trends in Ihren eigenen Verkäufen, vergleichen Sie Daten und erstellen Sie einfach Übersichten. 


Klicken Sie hier für weitere Informationen über Insights »

 

Krisenbewältigung: Ansatz zur Erholung 

Seitdem die Corona-Krise Europa zum ersten Mal traf, trifft sich das Krisenmanagementteam (CMT) von Royal FloraHolland fast täglich, um schnell auf akute Entwicklungen reagieren und schnell handeln zu können. Nachdem sich der Markt nun etwas erholt hat, wurde das CMT Anfang dieses Monats in das Crisis Recovery Coordination Team (CRCT) umgewandelt.  
 
Das CRCT wird von CCO Ruud Knorr geleitet und wurde vorübergehend eingerichtet, um die Auswirkungen der Coronakrise auf unsere (strategischen) Ziele zu bewerten und wo möglich anzupassen oder sogar zu beschleunigen. Aber vielleicht ist mehr nötig. Deshalb wird das Team feststellen, ob und was nötig ist, um Sie so schnell und so gut wie möglich wieder bedienen zu können.   

Es gibt drei übergreifende Bereiche, auf die wir uns in der kommenden Zeit konzentrieren werden und auf die sich drei Teams konzentrieren werden: Betriebs-, Handels- und Büroumgebungen.  

Das Hauptziel des Commercial Recovery Teams ist es, unsere kommerziellen Aktivitäten so schnell wie möglich wieder in Gang zu bringen. Dazu gehören Kundenbesuche, aber auch die Verbesserung unseres Kundenkontaktkonzepts, die Entwicklung neuer Dienstleistungen und die Wiederaufnahme von Verkaufskampagnen. Darüber hinaus untersucht dieses Team, wie dauerhaft sich diese Krise auf den Markt auswirkt. Gelegenheiten auf dem Markt werden inventarisiert und Angelegenheiten, die zu einer Verbesserung des Service für unsere Gärtner und Kunden beitragen, werden priorisiert und aufgegriffen. 

Das Operations Recovery Team konzentriert sich auf die Qualität unserer Logistikdienstleistungen. Wir stärken strukturell die logistischen Prozesse an allen Standorten, um die Umschlags- und erwarteten Endzeiten für Sie zu verkürzen. Die logistischen Prozesse wurden kürzlich angepasst, um den RIVM-Richtlinien zu entsprechen. Insbesondere die Richtlinie, einen Abstand von 1,5 Metern zueinander einzuhalten, erfordert weitreichende Änderungen. Dieses Team setzt sich weiterhin dafür ein, Ihnen jeden Tag einen besseren Service zu bieten. Die Sicherheit der Kunden und unserer Mitarbeiter ist von größter Bedeutung. 

Natürlich prüft Royal FloraHolland auch, wie die Büroumgebung an die RIVM-Richtlinien angepasst werden kann. Dies hat zum Beispiel Konsequenzen für unsere Büromitarbeiter, die bis zum 1. Juli so weit wie möglich von zu Hause aus arbeiten werden. Dies sind Punkte für die Büroumgebung des Recovery-Teams.  

Das CRCT wird vorübergehend in Kraft sein. Die Maßnahmen aus den 3 Schwerpunktbereichen werden so bald wie möglich in die reguläre Unternehmensstruktur von Royal FloraHolland integriert.  
 
Mehr Informationen 
Über die Entwicklungen und konkreten Aktionen dieser drei Teams können Sie auf
royalfloraholland.com lesen. 

 

Verbesserung des Service auf einem sicheren Marktplatz

Bei Royal FloraHolland arbeiten wir jeden Tag daran, unsere Logistikdienstleistungen zu verbessern. Wir stärken strukturell die logistischen Prozesse an allen Standorten, um die Umschlags- und erwarteten Endzeiten für Sie zu verkürzen. Wir haben vor kurzem unsere Logistikprozesse angepasst, um den RIVM-Richtlinien zu entsprechen. Insbesondere die Richtlinie, einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten, erforderte drastische Änderungen unserer Logistikprozesse. Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand der bisher getroffenen Maßnahmen. 
  
Welche Maßnahmen haben wir ergriffen?  

  • An allen Standorten wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen, darunter die Einrichtung eines oder mehrerer so genannter paralleler (Kopien von) Verteilungsprozesse in der Größe mehrerer Fußballfelder, um genügend Transaktionen pro Stunde abwickeln zu können. Diese Woche wurde in Naaldwijk ein dritter (zusätzlicher) Verteilungsprozess in Gang gesetzt. Diese wird in den kommenden Tagen weiter optimiert, um auch dort möglichst viele Transaktionen pro Stunde abwickeln zu können. 
  • Am vergangenen Montag, dem 25. Mai, begannen Versteigerung, Verteilung und Lieferung eine Stunde früher. Wir blicken auf einen erfolgreichen Versteigerungstag zurück. 
  • Am Dienstag, dem 2. Juni - dem Tag nach Pfingsten - beginnt die Versteigerung ebenfalls eine Stunde früher. Alle Vorbereitungen sind getroffen worden. 
  • Wir behalten die Bestände an Stapelwagen und CCs täglich genau im Auge. Falls erforderlich, werden sie zwischen den Standorten transportiert, um sicherzustellen, dass an jedem Standort genügend Stapelwagen und CCs zur Verfügung stehen.
  • In den letzten Wochen wurden viele neue Mitarbeiter geschult, damit in diesem Sommer genügend Personal zur Verfügung steht. Auf diese Weise verfügen wir über genügend Arbeitskräfte, um Ihnen auch in den kommenden Monaten gute Dienste leisten zu können. 

Wir werden unsere Bemühungen fortsetzen, Ihnen jeden Tag besser zu dienen. Die Sicherheit der Kunden und unserer Mitarbeiter steht an erster Stelle. Aus diesem Grund halten wir uns an die RIVM-Richtlinien und unsere Standard-Sicherheitsregeln, um einen sicheren Marktplatz für alle zu gewährleisten. Gemeinsam sicherer.  
  
Möchten Sie wissen, wie auch Sie zu einem sicheren Marktplatz beitragen können? 

Lesen Sie dann die 5 wichtigsten Regeln, die auf dem Marktplatz von Royal FloraHolland gelten.

 

Marktentwicklungen international

Die wichtigsten Länder-Updates von heute:

Frankreich 
Wort der Blumen" ist eine kollektive Werbekampagne in Frankreich zum Muttertag; der Muttertag 2020, ein wichtiges Ereignis in Frankreich für den Blumensektor, findet am 7. Juni statt. Um die Blumen ins Rampenlicht zu rücken, hat VAL'HOR seine Zusammenarbeit mit den Medien (Printmedien, Radio- und Fernsehsendungen) intensiviert. Mit mehr als 2 Millionen kaufenden Haushalten ist der Muttertag nach Allerheiligen und den Feiertagen das drittwichtigste Kalenderereignis des Jahres. Letztes Jahr machte sie im Mai 39% der Ausgaben der französischen Haushalte für Zimmerpflanzen aus. (Quelle: VAL'HOR und FranceAgriMer, 28-05-2020)

Lesmeilleursfleuristes.com ist eine neue Internet-Plattform für Floristen; 'Lasst das Abenteuer beginnen! Mit diesen Worten kündigen Antoine Navarro & Charlyne Faria den Start einer neuen Internet-Plattform für Floristen an. Ein neuer Akteur auf einem Markt, der vor allem in dieser Post-Covid-Periode floriert. Die Plattform will lokale Unternehmen wieder in den Mittelpunkt der französischen Gewohnheiten rücken.

Lesmeilleursfleuristes.com steht für die Unabhängigkeit des Floristen und behauptet, dass der Florist keine Gebühren mehr an Vermittler zahlen muss. Dies sollte auch den Preis für ihre Kunden attraktiver machen. Die Plattform lesmeilleursfleuristes.com wird demnächst eröffnet und hat folgende Ziele

  • Spezialisierte Unterstützung für Floristen, von der Erstellung ihrer eigenen E-Commerce-Website bis zur Verwaltung ihrer sozialen Medien.
  • Ein fairer Preis für Kunden, ohne versteckte Provisionen oder Kosten.
  • Ein umweltfreundlicher Ansatz durch die Wiederaufforstung unseres Planeten.
    (Quelle: Jaf-Info, 25-05-2020)

Carrément Fleurs veröffentlicht Marktforschung; Carrément Fleurs, die Marke des Blumenhändlers, die zum zweiten Mal in Folge von den Capital-Charts zur "besten Marke des Blumenhändlers" gewählt wurde, teilt die Ergebnisse seiner Marktforschung mit den französischen Verbrauchern. Ende 2018 führte Carrément Fleurs in Zusammenarbeit mit dem Wahlbüro YouGov eine Studie durch, um das Konsumverhalten der Franzosen im Blumenbereich zu ermitteln und ihr Profil zu bestimmen. Auf der Grundlage eines Panels von mehr als 1000 Personen sind die Ergebnisse repräsentativ für die französische Bevölkerung. Einige Höhepunkte: 

  • Mehr als 8 von 10 Franzosen kaufen Blumen ; die Umfrage zeigt, dass 83% der Franzosen regelmäßig Blumen kaufen, das sind mehr als 8 von 10 Personen, aber mehr als ein Drittel gibt an, sie nur gelegentlich zu bestimmten Anlässen wie Geburtstag, Muttertag oder Valentinstag zu bekommen (52%). 
  • 51% der Befragten tätigen diesen Kauf, um jemanden ohne jeden Grund glücklich zu machen. Kleine Anlässe und die Freude am Schenken sind daher die beiden Gründe, die von den Franzosen am häufigsten genannt werden, um sie zu erwerben. Es handelt sich daher nur sehr selten um einen "Vergnügungskauf" (23%) oder um einen Kauf zur Verschönerung des Hauses (25%). 
  • Das typische Profil eines Blumenkäufers ist zwischen 45 und 54 Jahre alt. Männer sind die größten Verleger. Im Allgemeinen sind Frauen um 55% preissensibler. Dasselbe gilt für die Pariser.(Quelle: Jaf-Info, 25-05-2020) 
Französische Gartenarbeit mehr nach der Abriegelung; die Abriegelung führte zu einer notwendigen Änderung der Gewohnheiten in Bezug auf Arbeit, Freizeit oder sogar körperliche Aktivitäten, hat aber den Wunsch, die Lebensqualität zu erhalten, nicht ausgelöscht. Aus diesem Grund haben sich viele Franzosen ihrem Außenraum zugewandt, so eine Umfrage der Promesse de Fleurs unter 10.000 Franzosen (national repräsentative Stichprobe), die regelmäßig gärtnern. Für 85% von ihnen stand die Gartenarbeit im Mittelpunkt ihrer begrenzten Aktivitäten. 66% gaben an, dass sie während der Gefangenschaft mehr Zeit in ihrem Garten oder auf ihrer Terrasse verbrachten. 55 % gärtnern jeden Tag und 33 % zwei- bis dreimal pro Woche. Konkret haben 53% der Franzosen, die Gartenarbeit leisten, alle möglichen Tätigkeiten: Rasen mähen, Pflege, Bewässerung des Zier- oder Gemüsegartens. 23% führten hauptsächlich Arbeiten im Ziergarten durch, 8% kümmerten sich hauptsächlich um den Gemüsegarten und 9% hauptsächlich um die Instandhaltung. Darüber hinaus zeigt die Untersuchung, dass eine von zehn Personen während des Lockdowns zum ersten Mal mit einem Gemüsegarten begonnen hat, mit dem Hauptgrund, sich besser ernähren zu wollen (66%). (Quelle: Val'Hor, 22-05-2020)

Ausnahmen vom Fahrverbot in Frankreich an Pfingsten; vor Pfingsten gewährt Frankreich Ausnahmen für den Transport. Die Aufhebung des Fahrverbots gilt u.a. für den Transport von Lebensmitteln. Die Rückgabe dieser Fahrzeuge in leerem Zustand ist ebenfalls zulässig. Dies wurde am 18. Mai von der französischen Regierung angekündigt. (Quelle: TLN, 20-05-2020)

Großbritannien
Die Exporte nach Großbritannien machten 2019 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukt aus; die niederländischen Einnahmen aus dem Export von Waren und Dienstleistungen nach Großbritannien beliefen sich 2019 auf 28,3 Milliarden Euro. Das sind 3,5 Prozent des niederländischen Bruttoinlandsproduktes. Dies wird vom Statistikamt in den Niederlanden auf der Grundlage zusätzlicher statistischer Dienstleistungen des Ministeriums für Wirtschaft und Klima berichtet.

Im Vergleich zu 2015 sank der Anteil der Exportdienstleistungen in das Vereinigte Königreich an der niederländischen Wirtschaft leicht von 3,7 Prozent im Jahr 2015 auf 3,6 Prozent im Jahr 2018 und 3,5 Prozent im Jahr 2019. Die Exporterlöse in das Vereinigte Königreich sind seit 2015 weniger schnell gestiegen (um 11 Prozent) als die gesamten niederländischen Exporterlöse (um 14 Prozent).

Die Landwirtschaft, die chemische Industrie und die Nahrungsmittelindustrie sind in hohem Maße von den Warenexporten niederländischer Hersteller nach Großbritannien abhängig. Exportdienstleistungen aus Reexporten von Waren sind nur im Großhandel und in der Handelsvermittlung von Bedeutung. 265 Tausend Vollzeitarbeitsplätze im Zusammenhang mit Exporten nach Großbritannien; Daten zur Beschäftigung im Zusammenhang mit Exporten nach Großbritannien sind bis 2018 verfügbar. Im Jahr 2018 gab es 265 Tausend Vollzeitarbeitsplätze (VZÄ), davon 186 Tausend VZÄ Männer und 79 Tausend VZÄ Frauen. Dies ist vergleichbar mit der Beschäftigung im Jahr 2017 und 10 Prozent mehr als im Jahr 2015 (damals 240 Tausend VZÄ). (Quelle: BPN, CBS, 26-05-2020)

Das Vereinigte Königreich senkt die Importabgaben auf Blumen und Pflanzen; ab dem 1. Januar 2021 führt das Vereinigte Königreich weitere Importabgaben auf Produkte aus Ländern ein, mit denen es bis zu diesem Datum kein Handelsabkommen abgeschlossen hat. Dieser so genannte UK Global Tariff (UKGT) wird den Gemeinsamen Außenzolltarif ersetzen, der in der Übergangsphase bis zum 31. Dezember 2020 gilt. Nach einer Veröffentlichung der britischen Regierung wird die Importabgabe auf Blumen 8% betragen; im Rahmen des Gemeinsamen Außenzolls wird sie 8,5% betragen. Nicht alle Blumen werden mit 8% besteuert, wenn es bis Ende des Jahres kein Handelsabkommen gibt. Rosen, Nelken, Orchideen, Gladiolen, Ranunkeln, Chrysanthemen und Lilien sind ausgeschlossen. Schnittgrün geht von 2 auf 0%. Der Importzoll für Trockenblumen bleibt bei 10%. Für blühende und grüne Zimmerpflanzen steigt der Einfuhrzoll von 6,5% auf 0%. Bäume und Sträucher gehen von 8,3% auf 0%. Knollen, Zwiebeln und Rhizome steigen von 5,1 auf 4%. Tulpe, Narzissen, Hyazinthen und Gladiolen sind ausgeschlossen. (Quelle: Hortipoint, 20-05-2020) 

Panikkäufe in Gartenzentren im Vereinigten Königreich haben zu einem Mangel an Beetpflanzen geführt; es wird von Verkaufssteigerungen von 75% berichtet. Für einige Beetpflanzen gibt es jetzt eine Warteliste von 8 Wochen. Hunderttausende von Blumen mussten kompostiert werden, nachdem die Geschäfte zu Beginn des Lockdowns abrupt schließen mussten, was in Verbindung mit einer enorm gestiegenen Nachfrage zu Engpässen in den Gartencentern führt. Besonders gefragt sind farbenfrohe Beetpflanzen (z.B. Stiefmütterchen). Einige Gärtnereien geben auch an, dass sie zu wenig Erde und Kompost haben, während die Gärtner sich beeilen, diesen aufzufüllen. Ein Sprecher des Gartenbau-Handelsverbandes erklärt Folgendes: "Rückmeldungen haben gezeigt, dass die Unternehmen mit der Wiedereröffnung von Geschäften eine Welle von Kunden erleben, aber es gibt immer noch Probleme in der Lieferkette (in Bezug auf den Lagerbestand), die sich auf den Verkauf auswirken, insbesondere bei Beetpflanzen. (Quelle: www.telegraph.co.uk, 23-05-2020)

Nicht wesentliche Einzelhändler öffnen in England ab 15. Juni wieder; Boris Johnson hat angekündigt, dass alle nicht wesentlichen Einzelhändler in England ab 15. Juni wieder öffnen können, als Teil der Pläne zur weiteren Erleichterung des Lockdowns. Der Schritt ist jedoch "abhängig von Fortschritten im Kampf gegen das Coronavirus", und die Einzelhändler werden sich an neue Richtlinien zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern halten müssen. Freiluftmärkte und Autohäuser werden ab 1. Juni wieder geöffnet. (Quelle: BBC.UK, 26-05-2020)

Gartenzentren in ganz Schottland beginnen ihre Türen wieder zu öffnen, in Erwartung einer Lockerung der Sperrmaßnahmen, die am Freitag beginnt; es wird erwartet, dass Premierminister Nicola Sturgeon am 28. Mai Schottlands Übergang zur ersten Phase der Lockerung bestätigt. Sie sagte letzte Woche, dass Gartenzentren eines der Unternehmen sein würden, die in Phase eins mit besonderen Vorkehrungen für die Öffentlichkeit geöffnet werden könnten, um die Ausbreitung von Covid-19 zu stoppen. In der zweiten Phase könnten kleine Geschäfte wiedereröffnet werden, und in der dritten Phase könnten nicht unbedingt notwendige Geschäfte wiedereröffnet werden. (Quelle The Scotsman, 28-05-2020)

Morrisons bietet seinen Kunden jetzt die Möglichkeit, ihren Lieben während des Lockdowns einen schönen Blumenstrauß zu schicken. Der Supermarkt bietet viele schöne, handgebundene Blumen, komplett mit Lieferung am nächsten Tag, für nur £20. Die Kunden können aus einem von drei Sträußen wählen, die sie an ihre Lieben schicken können, und jeder Strauß wird von Morrisons Floristen handgefertigt. (Quelle: daily record.co.uk, 28-05-2020)


Für aktuelle Meldungen für andere Länder »
 

Mehr Informationen

Behalten Sie die Website royalfloraholland.com/corona-de, um aktuelle Informationen über das Coronavirus und Royal FloraHolland zu erhalten. 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer oder den Kundendienst unter +31 (0)88 - 789 89 89. Der Kundenservice ist auch über WhatsApp (+31 (0)88-789 89 89), Facebook und E-Mail kundendienst@royalfloraholland.com erreichbar.

Image more news
Folgen sie uns
Footer RFH

Royal FloraHolland hat die Informationen in dieser Mitteilung mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengestellt. Aus den bereitgestellten Informationen können daher keine Rechte abgeleitet werden. Royal FloraHolland behält sich das Recht vor, die bereitgestellten Informationen ohne weitere Ankündigung zu ändern oder zurückzuziehen. Royal FloraHolland übernimmt keinerlei Haftung für den Inhalt dieser Informationen oder für Schäden, die sich aus der Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben. Kein Teil dieser Informationen oder Darstellungen darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Royal FloraHolland vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Wollen Sie diese Nachricht nicht mehr erhalten? Klicken Sie hier, um den Newsletter abzubestellen.