Wir informieren Sie über die Auswirkungen des Coronavirus auf den Blumen- und Planzenmarkt
Sie können diese E-Mail nicht richtig lesen? Schauen Sie sich die online version an.
Header RFH
Markt-Update
Freitag 27. März 2020
 

Neue Anlieferungsregelung 

Ab heute berücksichtigt die Anlieferungsregelung die über die Gärtner-Gärtner-Regelung (KKR) gehandelten Zahlen im Jahr 2019. Bisher war diese Regelung nicht in den zu liefernden Höchstmengen enthalten. Die maximale Anlieferung am Montag, dem 30. März, umfasst daher auch den KKR.

Die Lieferbestimmungen in Naaldwijk, Aalsmeer und Rijnsburg berücksichtigen nicht die Zahlen, die 2019 an die Veiling Rhein-Maas oder den Standort Eelde geliefert werden. Für Lieferungen an den Standort Eelde,  bzw. an Veiling Rhein-Maas bleiben die Lieferbestimmungen am Standort Eelde, bzw. Veiling Rhein-Maas in Kraft.

Eine Anpassung der Berechnungsregeln für die maximale Versorgung wurde vorgenommen. Dies kann in einigen Fällen zu weniger Höchstmengen auf Tagesbasis führen, führt aber zu einer gerechteren Verteilung auf Wochenbasis. Der Grund für diese Anpassung ist, dass es große Angebotsüberhänge gab.

Beispiel, warum wir diese Anpassung vorgenommen haben:

  • Die Lieferung eines Anbauer war im Jahr 2019: 50.000 Stiele an "nur" 2 Auktionstagen (am 20. März und 20. Juli)
  • In der "alten" Situation durfte dieser Anbauer an jedem Auktionstag zwischen dem 20. März und dem 20. Juli 50.000/2 Auktionstage = 25.000 Stiele einbringen.
  • In der seit gestern angepassten Version kann dieser Anbauer an jedem Auktionstag zwischen dem 20. März und dem 20. Juli 50.000/88 (Anzahl der Auktionstage 2019 zwischen dem 20. März und dem 20. Juli) = 586 liefern. Der Erzeuger kann daher mehr Tage, aber weniger Mengen pro Tag liefern.


Die Frage ist natürlich, ob ein saisonaler Erzeuger 5 Tagesvorräte benötigt, wenn er die Uhr im Jahr 2019 nur 3 Tage pro Woche benutzt. Die Landwirte haben derzeit (leider) einen großen Bestand und möchten die Uhr vielleicht jeden Tag benutzen. Ob sie die Uhr jeden Tag benutzen können, ist von Erzeuger zu Erzeuger verschieden, und wir haben diese Einsicht nicht. 

Das Support-Team von Floriday erhält viele Fragen, die eigentlich zur inhaltlichen Expertise des Versteigerungsmeisters gehören. Haben Sie Fragen zur Funktionsweise von Floriday? Bitte kontaktieren Sie das Floriday-Supportteam über
support@floriday.io oder über +31-174-352070. Haben Sie Fragen zu Ihre Maximalanlieferung? Bitte kontaktieren Sie den Versteigerungsmeister.

Lesen Sie hier mehr über die neue Anlieferungsregelung + lesen Sie die häufig gestellten Fragen >

Klicken Sie hier für eine Übersicht der häufig gestellten Fragen >

 

Webinar: Stellen Sie alle Ihre Fragen zu strengeren Anlieferungsvorschriften

Am Dienstag, den 31. März, wird ein Webinar organisiert, um Sie über die strengeren Anlieferungsvorschriften zu informieren. In maximal 15 Minuten werden wir die Grundsätze und Berechnungsmethoden der verschärften Anlieferungsregelung besprechen und Sie erhalten die Möglichkeit, alle ihren Fragen an unsere Experten zu stellen.

Gehen Sie zu 
https://royalfloraholland.whereby.com/supplyregulation und nehmen Sie am Webinar teil. Das Webinar steht maximal 50 Teilnehmern offen. Voll = voll. Wir beginnen um 13 Uhr. Das Webinar wird auf Englisch gehalten.

 

Update Mindestpreise

Aufgrund der aktuellen Marktbedingungen wurden die Mindestpreise für eine Reihe von Produktgruppen angepasst. Änderungen wurden für Lisianthus, Schnitt-Hyacinth, Gerbera, Freesien, Cymbidien und Topf-Orchideeen durchgeführt. Zum Teil für die heutige Versteigerung (27. März) und zum Teil für die Versteigerung am Montag (30. März). Wir halten uns so weit wie möglich an die bestehenden Vorschriften und berücksichtigen die Ratschläge unseren Versteigerungsmeistern und die der FPCs. Die Erhöhungen sind vorübergehender Natur und stehen im Zusammenhang mit den Folgen der Corona-Krise. Die Versteigerungsmeister stehen mit den zuständigen FPCs über die Auswirkungen der Erhöhungen in Kontakt. Sollten weitere Anpassungen der Mindestpreise und Lieferanteile notwendig sein, werden wir dies zunächst mit den Vorsitzenden des FPC koordinieren.

 
 

FAQ zur dreitägigen Auktionswoche bei der Rhein-Maas-Auktion

Wie bereits mitgeteilt, wird Veiling Rhein-Maas ab Montag, 30. März 2020, bis auf Weiteres an drei Wochentagen - Montag, Mittwoch und Donnerstag - versteigern, um den Kunden und Lieferanten des Marktes eine bessere Planung und Verkaufssicherheit zu bieten. Veiling Rhein-Maas hat hierzu eine FAQ (Frequently Asked Questions) für Gärtner und Kunden zusammengestellt, in der die Sonderversorgung und Öffnungszeiten für die kommende Woche in einer Tabelle übersichtlich dargestellt sind.

Klicken Sie hier für diese FAQ sowie für die Liefer- und Öffnungszeiten für diese Woche

 

Marktentwicklungen 27. März 2020

Der Gesamtumsatz (Uhr und Direkt) beträgt heute 6,13 Millionen Euro. Ein Rückgang von 67,7% gegenüber dem Vorjahr (gegenüber Freitag, 29. März 2019). Kumuliert ging der Umsatz in Woche 13 gegenüber dem Vorjahr um 73,4% zurück.
Der heutige Uhrenumsatz lag mit 2,15 Millionen deutlich über dem von gestern (1,33 Millionen Euro). Insgesamt wurden fast 11,6 Millionen Einheiten für die Uhr geliefert, ebenfalls viel höher als gestern (8,5 Millionen Einheiten). 3,7% des heutigen Angebots blieben leider unverkauft (3,7% für Schnittblumen, 9,8% für Zimmerpflanzen und 0,7% für Gartenpflanzen). Der höhere Prozentsatz für Zimmerpflanzen im Vergleich zu Schnittblumen und Gartenpflanzen lässt sich teilweise damit erklären, dass gegen Ostern billigere blühende Pflanzen in kleineren Topfgrößen (6 bis 12 cm) geliefert werden. Viele dieser Produkte sind - oder waren - für direkte Geschäfte vorgesehen. Diese wurden teilweise storniert und werden nun versteigert.    

 

Registrieren: "Mitglieder sprechen mit Mitgliedern" online  

Zweimal pro Woche Online-Sitzung mit dem Mitgliederrat
Online-Sitzung mit dem Mitgliederrat jeden Dienstag und Donnerstag


Corona beschäftigt uns alle. Möchten Sie darüber sprechen? Gerne bieten wir Ihnen ein offenes Ohr. Weil es in Krisenzeiten besonders wichtig ist, dass wir uns gegenseitig besuchen und weiterhin helfen. Was ist los auf ihre Gärtnerei? Wie gehen Sie damit um? Was brauchen Sie gerade? Was haben Sie gelernt und möchten Sie mit anderen Gärtnern teilen?

Nehmen Sie an der Unterhaltung teil und teilen Sie Ihre Erfahrungen mit einer Gruppe von 25 anderen Mitgliedern bei Online-Videoanrufen. Der Mitgliederrat organisiert diese neue Initiative jeden Dienstag und Donnerstag um 14.30 Uhr. Die Mitglieder des Mitgliederrates nehmen Ihre Fragen und Signale an den Mitgliederrat zurück. Sie beraten auch, wo Mitglieder zu bestimmten Themen gehen können. Es gibt Raum für Ihre Bedenken und Erfahrungen. Sie können Fragen stellen und Lösungen miteinander austauschen.
Online für "Mitglieder sprechen mit Mitgliedern" anmelden?

  • Senden Sie eine E-Mail an Ledenraad@royalfloraholland.com
  • Sie erhalten eine Einladung für Dienstag, den 31. März oder Donnerstag, den 2. April um 14.30 Uhr
  • Die Sitzung dauert eine Stunde und hat maximal 25 Mitglieder
  • Über Computer, Laptop, Telefon oder Tablet über das ZOOM-Programm (weitere Informationen finden Sie in der Einladungs-E-Mail)


Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen teilzunehmen, wir freuen uns, mit Ihnen zu sprechen!

 

Fordern Sie einen unabhängigen Schadensbericht für Coronakrisenschäden an

Um die durch die Coronakrise entstandenen Schäden richtig wiedergeben zu können, ist es notwendig, diese in Wort und Bild richtig zu erfassen. Royal FloraHolland kann Sie mit einem unabhängigen Schadensbericht unterstützen. 
Was können wir anbieten?

 

  • Sie erhalten einen unabhängigen Schadensbericht in Wort und Bild über die Anzahl, die Produkte und deren Qualität (pro Abteilung/Beet oder Abteilung).
  • Die Auftragskontroleure von Royal FloraHolland stellen diese Berichte anhand von Fotomaterial zusammen. Wir tun dies in enger Absprache mit dem Auftrag-Risiko-Management der Royal FloraHolland.
  • Der Standardsatz pro Kultur, pro Standort beträgt 185 Euro. 
  • Sind Sie an einem unabhängigen Schadensbericht inklusive Bildmaterial zur Erfassung Ihrer Schäden interessiert? Bitte kontaktieren Sie fritsjonk@royalfloraholland.com 
 

Blumen Buro Holland startet "Let Hope Bloom"

Eine positive Blumenbotschaft voller Hoffnung. Der Blumen Buro Holland arbeitet hart daran, Blumen auf positive und angemessene Weise unter die Aufmerksamkeit der Verbraucher zu bringen. Deshalb startet die Verbraucherkampagne "Let Hope Bloom" ab Freitag, 27. März. Die Kampagne läuft in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien und wird über verschiedene Medien beworben.

 

Marktberichterstattung international

Die wichtigsten Aktualisierungen heute (Quelle: Ministerium für Landwirtschaft und Royal FloraHolland):

Deutschland
Deutsche Unternehmen suchen nach zusätzlichen Mitarbeitern, indem sie beispielsweise eine Reihe von Vorschriften anpassen, z. B. die Begrenzung des zusätzlichen Einkommens von Studenten und den Einsatz von Asylbewerbern in Deutschland, die arbeiten wollen und dies derzeit nicht dürfen.
Die Bundesregierung hat in Zusammenarbeit mit dem Verkehrssektor Vereinbarungen getroffen, um Engpässe im Güterverkehr zu beheben: z. B. flexible Abwicklung von Fahr- und Ruhezeiten sowie TÜV-Fristen und Verbesserung der Sanitär- und Cateringeinrichtungen auf der Straße.

Frankreich
Am 26. März veröffentlichte der französische Handelsverband Val'Hor die Ergebnisse einer quantitativen und qualitativen Umfrage unter seinen Mitgliedern zu den wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise. Die Unternehmen erwarten in Woche 12 im Vergleich zum Vorjahr folgenden Umsatzrückgang: Erzeuger -86%; Baumschulen -70%; Floristen -81%; Großhändler -90%; Gartencenter -74%. Der erwartete negative Effekt auf den Gesamtjahresumsatz liegt zwischen 4 und 6%.

Vereinigtes Königreich
P & O Ferries hat den Güterumschlag auf der Strecke Calais-Dover verstärkt, um den Warenfluss aufrechtzuerhalten. In Calais sind mehr Menschen im Einsatz, und sowohl in Häfen als auch auf Schiffen gelten strengere Hygieneprotokolle.

Polen
Polnische Zwiebelblumenproduzenten sind Hauptabnehmer niederländischer Zwiebeln für Schnittblumen. Der Winter in Polen war im vergangenen Jahr mild, weshalb die Produzenten in Polen bereits eine relativ große Menge ihres eigenen Materials zur weiteren Verwendung haben. Darüber hinaus verzeichnen polnische Unternehmen bereits enorme Verluste. Eine Reihe von Blumenproduzenten gibt an, dass sie auf Gemüseproduktion umsteigen werden. Der niederländische Sektor kann in naher Zukunft von der polnischen Seite mit deutlich geringeren Aufträgen rechnen.


Für aktuelle Nachrichten für die anderen Länder (Quelle: Ministerium für Landwirtschaft und RFH) »

 

 

Mehr Informationen

Behalten Sie die Website royalfloraholland.com/corona-de, um aktuelle Informationen über das Coronavirus und Royal FloraHolland zu erhalten. 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer oder den Kundendienst unter +31 (0)88 - 789 89 89. Der Kundenservice ist auch über WhatsApp (+31 (0)88-789 89 89) und E-Mail kundendienst@royalfloraholland.com erreichbar.

Image more news
Curious about our latest auction schedule?
Folgen sie uns
Footer RFH

Royal FloraHolland hat die Informationen in dieser Mitteilung mit der größtmöglichen Sorgfalt zusammengestellt. Aus den bereitgestellten Informationen können daher keine Rechte abgeleitet werden. Royal FloraHolland behält sich das Recht vor, die bereitgestellten Informationen ohne weitere Ankündigung zu ändern oder zurückzuziehen. Royal FloraHolland übernimmt keinerlei Haftung für den Inhalt dieser Informationen oder für Schäden, die sich aus der Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen ergeben. Kein Teil dieser Informationen oder Darstellungen darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Royal FloraHolland vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

Wollen Sie diese Nachricht nicht mehr erhalten? Klicken Sie hier, um den Newsletter abzubestellen.